Gordon Setter Knockraheen`s

Willkommen in der Lüneburger Heide

                      Jeder Abschied ist ein kleines Sterben        

  Abschied von Knockraheen´s Arya 18.02.2017- 23.04.2020






Heute erreichte uns die unfassbare Nachricht, dass Knockraheen´s Arya nicht mehr lebt. Sie ist gestorben durch dumme, ignorante, rücksichtslose Menschen in der Coronakrise. Viele Bürger gehen derzeit übervorsichtig mit sich um, sie tragen einen Vorrat an Gummihandschuhen bei sich, Wegwerfmundschutz einmal zu nutzen wörtlich genommen, wenn kein Mülleimer in der Nähe ist, fallen lassen, weiter gehen, liegen eh schon einige, fallen meine nicht mehr auf.

Und dann kommt eine wunderschöne, lebenshungrige, neugierige Hündin wie Arya daher. Vielleicht hat der Handschuh noch Geruch von Käsetheke und Co. Probieren geht über studieren.

Koliken und schwere Krämpfe waren die Folge vom gefressenen Gummihandschuh, Notoperation, doch zu spät. Arya stirbt mit etwas mehr als drei Jahren.

Jens, Kathi, Martin und Paula haben, mit Jens Worten gesprochen, ihren Mittelpunkt verloren, ich habe ein kleines Stück meines A- Wurfes, meines Lebenstraum, gehen lassen müssen. Wir trauern mit der Familie.

Ich schreibe es nieder um zu warnen, wir können unsere Hunde nicht restlos schützen und ich möchte nicht wissen wieviele freilebende Tiere elendig an solchen Dingen verrecken. Ich nehme schon lange einen Müllbeutel mit und entsorge Müll im Wald, in Zukunft werde ich auch jeden Handschuh vor einem Geschäft aufheben, ich kann mir dann die Hände waschen. Nicht nur, dass diese Gummihandschuhe wenig bringen, Plastikmüll in Massen verursachen, sie kosten auch Leben.

Ich bin so traurig, jeder Hund sollte die Chance haben eine Grauschnauze zu werden.



 

 

 




                                    

 

 

 

                 Vom Spielen müde??????? Oder Erholung für die nächste Spielrunde?????

                                              Das wissen nur die Beiden!!!!

 

Ein neues Foto von Arya, in unseren Augen ist sie zu einer bildschönen Hündin herangewachsen. Paula´s Verwöhnprogramm in Sachen Plätzchen hat bestimmt damit zu tun.

 

                                               

                                                 Selfie ohne Hund ist langweilig.


Arya hat ihre Familie in doppelter Hinsicht schwer in Atem gehalten. Erst ein Schnitt im Ballen, aber das ist zu toppen. Arya frisst den Nappalederhandschuh eines Familienmitglieds und nach 60 Minuten waren die Reste des Handschuhs mit medizinischer Hilfe in der Tierklinik wieder da. An dieser Stelle: Danke an Arya´s Schutzengel.



Sie wird geliebt. Knockraheen´s Arya. Und wo ist Kathi ???? Die Erfahrung lehrt: wir stehen meistens hinter der Kamera. Danke für die schönen Bilder

 

 

                          Es passt zwischen den beiden jungen Damen. Wir freuen uns.

 

Schaut mal ich habe euch eine Blume gepflückt, ihr guckt jetzt aber wirklich komisch!!! Das hat man davon, eine zerstochene Zunge und böse Blicke!!!!


Frei interpretiert von Kirsten

Ein Mann, ein Ball und eine Arya. Es sieht aus als wären Jens und Arya im Training. Es macht Spass euch zuzusehen.

Arya ist gut in Schilfa angekommen. Sie ist eine bildhübsche Hündin, die von ihrer Familie nach Strich und Faden verwöhnt wird. Arya hat ihre Leidenschaft für Wassermelone entdeckt. Diese Leidenschaft hat nicht nur ihre Familie, .... ich glaube fast, das hat ihre Mutter Kaja vererbt. Vielen Dank nach Schilfa für die schönen Fotos. Wir denken oft an euch, schon wenn ich meinen Gemüsegarten sehe. Danke Kathi.


    Knockraheen´s Arya wog bei ihrer Geburt um 7:14 Uhr560g. Mit 8 Wochen 7400g